Für diesen Beitrag wurden die Kommentare deaktiviert

Einzigartig, kostbar…

Sie gingen „Hand in Hand“, ein junges Paar und wir mussten uns beeilen, damit wir sie noch erreichten.  Jannis (Name geändert)war erstaunt aber freundlich offen. Er hatte ein Anliegen, ja. Sein linker Lungenflügel machte heftige Probleme. Er hatte Schmerzen und konnte nicht mehr richtig durchatmen. Einen Zusammenhang mit dem Rauchen ahnte er. Gebet für ihn…“oh ja, bitte“. Also beteten wir und legten eine Hand auf seine Brust. Der Heilige Geist war spürbar da …und die Schmerzen komplett weg. Er stand da und holte tief Luft…wieder frei durchatmen. „Rauchst Du, weil Du es willst, manche Menschen tun das, oder willst Du eigentlich aufhören und schaffst es nicht?“ „Ja, ich möchte aufhören.“ „Dann komm, sag es Jesus, dass Du eigentlich gern aufhören möchtest.“ „Jesus, ich möchte mit Rauchen aufhören…“ Wir beteten auch dafür. Jede Berührung Gottes ist immer auch heilsam für das Herz. Jannis ist ein sehr einfühlsamer Mann, wurde aber in der Vergangenheit tief verletzt. Vertrauen, konnte er eigentlich nicht mehr. Er war in einem Zwiespalt: Eigentlich zu Jesus hingezogen, andrerseits kaum fähig zu Vertrauen. Wir warben um dieses Vertrauen, Jesus hat es ja demonstriert, dass er zutiefst vertrauenswürdig ist…Schmerzen sind weg…wieder tief Luft holen. Er vertraut…er vertraut Jesus sein Leben an, spricht das entscheidende Gebet aus tiefem Herzen nach und man konnte die Veränderung sehen. Nicht nur wieder Luft holen können, weil die Lunge frei ist…auch wieder strahlen können, weil das Herz frei ist. Seine Freundin ist beeindruckt, braucht aber noch Zeit. Wir haben ihr die Karte mit dem entscheidenden Gebet mitgegeben, sie bleibt dran.
Wir schauen zurück auf Schatzsuchen in Heilbronn, Esslingen (Schulungstag bei der Volksmission) am 17.11., in Weil der Stadt, Winnenden und zwei Schatzsuchen während der GO-Konferenz in Reutlingen am zurückliegenden Wochenende. Überall initiiert Gott solche Begegnungen…man könnte sich daran gewöhnen, wenn man darüber schreibt oder darüber liest. Aber keine Begegnung ist „gewöhnlich“ sondern immer einzigartig, total kostbar, wie eben jeder Schatz total kostbar ist!
NoEl

 

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.