Für diesen Beitrag wurden die Kommentare deaktiviert

Frei von Angst…

„…wir waren zu zweit unterwegs. Ein Schatz nach dem andern am laufenden Band. Unter anderem hatten wir „Ananas“ und die Zahl „17“ auf der Schatzkarte. Auf dem Weg zu einem Ananasstand sahen wir, wie ein Mann mit einer großen „17“ auf dem Hemd zusammen mit seiner Frau in eine Ladenpassage einbog. Eine Sekunde später und wir hätten sie verpasst. Beide waren aus der „Grufti-Szene“, hatten das aber vor ein paar Wochen beendet und inzwischen auch die meisten Piercings entfernt. Wir kamen richtig gut ins Gespräch. Dann durften wir für sie beten.  Und beim „Einschießen“ sagen wir ja, wer gerade nicht redet, „hört und schaut“ parallel, was der Vater im Himmel vor hat und tut…so wie es Jesus gemacht hat. Was dann kam, hab ich so noch nicht erlebt. Die Frau sagte zu mir, dass sie ständig unter extremer Angst leidet und die wäre sie gerne los. Therapeutische Behandlung hatte nicht geholfen. „O.K. dann bete ich“. Ich durfte ihr die Hand auflegen. Aber dann, …was bete ich denn? Ich wusste plötzlich nicht weiter. In meiner Ratlosigkeit erinnerte ich mich an meine eigenen Worte: „…schaut, wie Jesus, was der Vater tut“. Plötzlich fällt mein Auge auf einen Laden vor uns mit einem mega großen Schild, darauf stand: „Girls-Geist“. Dieses Schild hat mich richtig gepackt und ich „wusste“ ganz klar, hier ist ein „Geist der Angst“. Dann wusste ich nicht so recht, was ich machen sollte, denn ich wollte sie ja nicht verunsichern. Deshalb fragte ich sie: „…ich würde gern dieser Angst einen Namen geben, und sie als Geist der Angst bezeichnen, ist das für dich o.k.?“ „Ja, das darfst du“. Dann sagte ich klar und bestimmt: „So du Geist der Angst, du weißt, dass ich hier die Autorität habe, und ich befehle dir, dass du diese Frau verlässt und zwar auf der Stelle“. Ich konnte richtig spüren, wie die Kraft Gottes da war und die Frau bekam richtig eine „Gänsehaut“ und sagte nachher, dass sie „sehen“ konnte, wie da etwas von ihr regelrecht weggerannt sei und sie war auf einmal ganz ruhig und komplett frei! Als wir uns verabschiedet hatten, wollte ich noch mal den Laden mit dem großen Schild ansehen. Da stand gar nicht „Girls-Geist“… (von Ulli)
NoEl

 

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.