Gott erfüllt Wünsche…

Heute waren 6 Leute auf Schatzsuche.
Unter anderem war auch Naemi wieder dabei.
Ullis Wunsch war es, dass Naemi die Gelegenheit bekam, auch jemandem die Hände aufzulegen und für Heilung zu beten.
Bevor es losging, betete Ulli mit Naemi, und bekam einen prophetischen Eindruck von Gott, dass Naemi an dem Tag für Leute beten wird, die Kopfschmerzen haben und diese Menschen geheilt werden.
Da es Ulli sehr wichtig war, dass auch Naemi eine Chance bekommt, sprach er alle möglichen Leute an. Auch solche, die nicht auf der Karte standen. Als das Team auf dem Waisenhausplatz war, begegneten sie zwei jungen Teenagern im Alter von 16 Jahren. Diese bemerkten die Schatzkarte in den Händen von Ulli und seinem Team. Sie sagten, dass sie einen aus dem Team namens Dennis kannten. Beim Gespräch stellte sich heraus, dass beide Probleme in ihrem Leben hatten. Ulli bat sie, mit Dennis Kontakt aufzunehmen, was sie erstaunlicherweise auch taten, wie sich später herausstellte. Das Team ging weiter bis zum Hintereingang eines Theaters, wo sie zwei Frauen ansprachen und sie fragten, ob sie eventuell Kopfschmerzen hätten. Ulli wollte mit seinem Team dann weiter laufen, doch Naemi fiel auf, dass eine der beiden eine Bierflasche in der Hand hielt. Und das hatte Joachim, der auch in Ullis Team war, auf seiner Karte stehen. Also gingen sie zurück und fingen ein Gespräch mit den Frauen an. Die beiden Frauen hatten gerade Pause und hörten Ulli zu, als er über Jesus sprach. Immer wieder kam jemand aus der Hintertür des Theaters. Ulli schaffte es, dass jeder, der rauskam, interessiert dem zuhörte, was er sagte. Einer, der dazukam, sprach begeistert davon, dass seine Freundin vor zwei Wochen Schatz gewesen ist. Letztendlich standen sie mit 7 Leuten zusammen. Ulli und sein Team durften auch für die beiden Frauen beten, die ursprünglich die Schätze waren. Als sie weiter gingen, kamen sie zu einem Café, wo sie auch für zwei junge Frauen beten durften, die sie jedoch auf der Schatzkarte hatten.
Sie gingen weiter und kamen zu einem Kino, wo auch eine Tankstelle war, was sie so auf der Schatzkarte stehen hatten. Da sprachen sie eine Frau an, die mit ihrem Freund oder Mann kam. Sie war wohl um die 20. Das Besondere war, dass sie schon zum zweiten Mal Schatz war. Joachim sprach mit ihr und am Ende des Gesprächs gab sie ihr Leben Jesus.
Nun war die Schatzsuche schon fast zu Ende und Naemi hatte noch für niemanden gebetet. Sie waren dann noch auf einer Brücke, wo eine Gruppe von jungen Frauen stand. Doch keine von ihnen hatte Kopfschmerzen. Das enttäuschte Ulli sehr. Mittlerweile begegneten sie dem anderen Team und waren wieder zu sechst. Als sie alle gemeinsam über die Brücke Richtung Gemeindehaus liefen, kamen ihnen drei junge, muslimische Männer, ungefähr im Alter von 20 Jahren, entgegen. Zwei von ihnen waren verschwitzt vom Fußball spielen. Der Dritte lief mit Krücken und sein rechter Fuß war bandagiert. Er erzählte, dass er einen Bänderriss hatte und deshalb nicht hatte mitspielen können. Ulli fragte Naemi, ob sie vielleicht für ihn beten wollte. Sie bejahte mit strahlenden Augen. Sie kniete sich vor ihn hin und betete kurz im Namen Jesu für Heilung. Als sie ihn fragte, fing er an, auf beiden Füßen zu laufen. Er war außer sich vor Freude…. Alle Schatzsucher, besonders Naemi, waren sehr erstaunt und sprachlos.
Das war eine besonders gesegnete Schatzsuche. Jeder war glücklich, dass Gott ihn so gebrauchen konnte.