Leben überfließend…

„Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Überfluss haben“ (Joh. 10,10)
I
m Heizungskeller steht das Wasser, aus den Nachrichten weißt Du, dass steigende Meeresspiegel ein Vielfaches schlimmer werden könnten und in Straßburg wurden mehrere Menschen erschossen. Das letzte Telefonat mit einem Familienangehörigen hängt dir noch in den Knochen und auch in Deinem Freundeskreis verstehst Du nicht wirklich, was manchmal passiert. Materieller Schaden ist das Kleinste, viel schlimmer ist, wo Menschenherzen getroffen sind. Worte können wie Pistolenkugeln sein, sogar tödlich.
„Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu verderben…“ In dieser atmosphärischen Umgebung leben wir. Die gute Nachricht: „…ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Überfluss haben“, sagt Jesus. Die Ankündigung, dieser guten Nachricht reichte hunderte Jahre zurück, hat eigentlich noch jemand damit konkret gerechnet? Eine Frau bekommt die Ankündigung ganz frisch und umarmt diese Prophetie. Sie heißt damit den lebendigen Gott in diese Welt willkommen, wie gut. Nicht die Umstände waren bestimmend, sondern das Wort Gottes, sie hielt daran fest. Daraus ist Leben geworden, letztlich für uns alle: „…ich bin gekommen, damit sie Leben haben…“
Gestern haben Teams in Heilbronn, Pforzheim und Reutlingen durch Gebetsmärsche und Schatzsuche den lebendigen Gott eingeladen und willkommen geheißen. Dabei wurde u. a. für den Chef eines Cafés gebetet. Das „Willkommen Gottes“ ändert alles, im Großen für ganze Städte, und genauso im „Kleinen“ ganz persönlich. Sei willkommen Jesus in jedem ganz persönlichen „Hochwasser“…auch in meinem.
Es wird immer bedeutender, den Fokus auf Jesus zu wahren und ihn willkommen zu heißen. Es geht nur um ihn! Nicht was ich hab oder vorweisen könnte, nur um ihn! Wenn es ganz ruhig wird und es sich vielleicht leer anfühlt…dann soll es Weihnachten werden: Sei willkommen Jesus, wir brauchen Dich alle so sehr.
NoEl