Samstag 3.12.2016 – Ein besonderer Tag…

Es war ein sehr besonderer Tag, letzten Samstag. Inzwischen ist unser Leiterteam auf 22 Schatzsucher angewachsen, einige waren verhindert, so dass wir zu 15 waren. Es gibt Dinge, die kann man planen und es gibt auch nicht planbares, besonderes Erleben. Dazu zähle ich unsere Startrunde mit einem Becher Kaffee in der Hand. Es kam eine Austauschrunde in besonderer Offenheit in Gang. Neben tollen Erlebnissen auf der Straße ging es auf einmal sehr stark um Dinge, die Not machen. Und man hörte wechselseitig von ganz persönlichem „Gegenwind“. Bedrückungen, offene Fragen, Trauer über einen vertrauten Menschen, immer noch offene und drängende Wohnungssuche…auf einmal wird klar, es geht nicht bloß mir so.
„Gegenwind“ der beim (geistlichen) Vorwärtsgehen automatisch entsteht – mit zunehmendem Erfahrungslevel mehr davon – Gegenwind, der an einen wichtigen Punkt führt: „Ich hab’s nicht im Griff…“.
An diesem Punkt geschieht in der Gegenwart Gottes etwas Wunderbares: Der Heilige Geist kommt ganz nah, er kommt in unsere Schwachheit – auf mein „Ich hab’s nicht im Griff“ antwortet er mit einem besonderen Liebes- und Gnadenstrom und führt in eine Haltung der Demut. Demut ist die offene Türe, um aus dem überschwänglichen Reichtum des Vaters zu empfangen – das ist „Armut im Geist“, die sagt: „Ich brauch Dich so sehr…“, das ist der Boden für das nächste Level im persönlichen Leben und in der Schatzsuche, „…denn ihrer ist das Reich der Himmel“ (Matth. 5,3).
So standen wir in einer Gebetsrunde vor Gott – was für tolle Leute (dachte ich so) – wir hatten eine starke Einheit und es ist fetter Segen geflossen! Nachmittags, nachdem die geplanten Punkte erledigt waren, kam eine Gruppe junger Leute von LifeZone, die jeden von uns prophetisch gesegnet haben – starke Ermutigung vom Heiligen Geist! Eine Leiterin mit dem drängenden Wohnungsanliegen musste früher gehen. Sie hatte einen weiteren Besichtigungstermin. Noch am späten Abend dann die Nachricht: „Wir bekommen die Wohnung, Lage stimmt, Preis stimmt, und jemand hatte den prophetischen Eindruck: …dass besonders die Küche gefallen wird – sie wird nagelneu eingebaut, sie wird gefallen!“. Danke Vater! Und danke, dass Du uns gerade in Schwachheiten Dein Vaterherz zeigst…
NoEl