Schatzsuche Ulli in Pforzheim, 17.08.2019

Nach einer längeren Gebetszeit habe ich eine leere Schatzkarte vor mich hingelegt und noch bevor ich meinen Schreiber in die Hand nahm, hörte ich Gottes Stimme, die sagte: „Roonstraße“.

Ich habe das sofort aufgeschrieben und kurze Zeit später hörte ich „Nordstadt“, was ich auch aufgeschrieben habe. Dann bin ich nach Pforzheim gefahren. Da wenig Verkehr war und ich sehr gut durchgekommen bin, hatte ich am Treffpunkt noch einige Zeit zur Verfügung. Also habe ich meine Schatzkarte kurz studiert, sah den Straßennamen und dachte mir, dass ich das googeln sollte. Wer weiß, ob es diese Straße überhaupt gibt. Und – diese Straße gibt es wirklich und – sie ist in der Nordstadt. Gott kennt sich also bestens aus in Pforzheim.

Wir waren an dem Tag ein Vierer-Team und zogen los. Zuerst in die Fußgängerzone und dann sind wir in die Nordstadt aufgebrochen. Wir haben uns mit Google Maps in die Roonstraße führen lassen, denn keiner von uns kannte sie und wusste, wo sie war. Dort angekommen sind wir zu dem Haus mit der Nummer 12 gegangen – die Zahl 12 hatten wir auf unserer Karte. Fehlanzeige – dort hat kein Name gepasst. Unser Blick fiel auf einen Anhänger, da war eine große 77 drauf – die hatten wir auch auf der Karte. Also gingen wir an dem Anhänger vorbei – die Straße entlang – und dann war schon das Ende der Straße erreicht. Wir wussten jetzt nicht richtig, was wir machen sollten, da wir in einem Wohngebiet waren, was sehr ruhig ist – kein Mensch weit und breit. Wir warteten eine Weile und da kam ein junger Mann die Straße hochgelaufen – aber keine unserer Schatzkarten-Eintragungen hat auf ihn gepasst. Ich schaute auf meine „Männer-Namen“ und die waren Rüdiger, Andreas und Peter. Als der junge Mann bei uns angekommen war, sprach ich ihn an und fragte: „Sind sie der Rüdiger, der Andreas oder der Peter?“ Er sah mich sehr verwundert an und sagte: „Ich bin der Andreas!“ Wir hatten unseren Schatz gefunden!

Wir begannen mit ihm ein sehr gutes Gespräch und am Ende dessen hat er dann sein Leben Jesus gegeben. Was für eine Effizienz – klare Wegweisung und klare Rettung eines Menschen. Wow – Danke Jesus.