14.01.2017 Bad Cannstatt – Gott ist sooo gut…

Ich war im Team mit Martin, Katrin und Mex (deren Sohn) unterwegs. Wir waren auf dem Weg zurück vom Bahnhof Richtung Carré. Es folgte unsere letzte Begegnung mit einem Schatz.Wir gingen in eine Seitenstraße und suchten die Holztüre aus Buche und die “Person des Friedens” (…einen Schatz zu Hause, der uns willkommen heißt). Da kamen uns 3 junge Mädchen entgegen und Katrin sprach sie nach kurzem Zögern darauf an, ob sie irgendwo Heilung bräuchten. Denn wir hatten einige “Heilungsanliegen” auf der Schatzkarte und die Heilung des Tages war: “etwas am Rücken”. Die Mädchen wollten erst nicht anhalten, doch eine sagte, sie wäre interessiert, woher wir kämen. Da sagte ich: “wir sind von Jesus und Er liebt Dich und wenn Du krank bist, möchte Er Dich heilen”. Sie: “Wir sind Muslime.” Ich: “Das macht nichts, Jesus liebt Muslime und Er heilt Muslime!” Die anderen wollten weitergehen, aber sie bat sie, zu warten. Wir zeigten die Schatzkarten und wir hatten: linker Fuß. Sie: “Ich habe Probleme am rechten Fuß, auch Schmerzen.”. Ich: “okay, dann heilt Jesus den rechten Fuß”. Ich wartete auf Martin, daß er die Hände auflegen würde, doch er redete mit dem anderen Mädchen, die am meisten ablehnend war und weiterwollte. So dachte ich, “oh, jetzt muß ich meine eiskalten Hände auflegen”. Aber ich tat es und betete und auf einmal strahlte sie und sagte: “Ich fühle so eine Wärme und mein Fuß fühlt sich so gut an. Kannst du auch für meinen linken Fuß beten, denn eigentlich ist der Linke der Schlimmere und der Doktor sagte, ich bräuchte eine Operation”. Mutig legte ich  meine Hände auch auf den linken Fuß und bat Katrin auch zu beten. Und wieder spürte sie die Wärme und die Schmerzen waren weg. Preis dem Herrn. Sie wollte wissen, woher ich diese Kraft hätte. Ich: “Das ist nicht meine Kraft. Aber ich glaube an Jesus, der meine Sünden vergeben hat und für mich am Kreuz gestorben ist und daß Er auferstanden ist und es ist Seine Kraft in Seinem Namen”.
Dann sagte das skeptische Mädchen: “Kann Er auch meinen Rücken heilen?” “Klar”. Und schon hatte Martin ihr die Hände aufgelegt und auch sie begann zu strahlen und sagte: “Alle Schmerzen sind weg. Ich hatte chronische Rückenschmerzen und die sind jetzt weg und es fühlt sich so warm an”. Dann sagte das Mädchen in der Mitte: “Ich habe Probleme mit der Schilddrüse, könnt ihr auch da etwas machen?” Und schon hatte Katrin die Hände aufgelegt und auch sie spürte die Wärme in ihrem Nacken und freute sich sehr. Als sich alle drei so freuten sagten wir, daß wir Jesus danken wollen und alle drei sagten mit uns  “Danke Jesus!” Wir gaben ihnen noch Info und Einladung ins Gospel Forum, da sie sagten, daß ihre ganze Familie krank sei. Sie wollten noch ihre Mutter zu uns bringen, doch das hat dann doch nicht geklappt. Daher beten wir, daß Jesus sie und ihre ganze Familie zu Sich führt. Gott ist sooooo gut.
Diane