3.2.2018 Schatzsuche – Der besondere Schmerz…

Wer kennt das nicht, Du sagst etwas und kannst den Satz nicht zurückholen, Du tust etwas und kannst es nicht rückgängig machen. Selbst Menschen die Du liebst, Deine Frau, Deine Kinder, werden verletzt. Du merkst es vielleicht erst, wenn der Schaden offenkundig ist. Das bereitet Schmerz beim „Opfer“ aber eben...

Lesen Sie weiter

…mit Turbolader ist besser / Rückblick 2017

Auf dem Heimweg von einer Konferenz in Lichtenstein (Sachsen) „schwächelt“ der GoFo-Bus plötzlich. Er fährt nur noch 90 km/h und bei der kleinsten Steigung wird er immer langsamer…was ist nur los? Judith-Ann auf dem Beifahrersitz nimmt ihr Smartphone und „googled“ das Problem. Tatsächlich…kein Einzelfall…häufig ist bei diesem Phänomen die Motorsteuerung...

Lesen Sie weiter

Näfesch – geliebte lebendige Seele…

„Da bildete Gott den Menschen aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele“ (1.Mose 2,7) Wir sind als „lebendige Seele“ gemacht – total spannend finde ich, dass im hebräischen dafür der Begriff „Näfesch“ steht (so hab ich das kürzlich...

Lesen Sie weiter

Niemals allein…

„…siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt“ (Matth. 28,20) Diese Zusage Jesu war mir ganz besonders wertvoll, gestern bei der Schatzsuche auf dem Weihnachtsmarkt in Heilbronn. Offenkundig und abgesprochen war ich allein, aber eben halt doch nicht. Eine sehr wertvolle Erfahrung – niemals allein!...

Lesen Sie weiter

18.11.17 Esslingen – “Das ist ja unfassbar…”

„Das ist ja unfassbar…ich hab bereits am Donnerstag das Wort ‚Caskade’ im Kopf gehabt, dann hab ich das mal gegoogeld und bin auf eine Komödie in der Webergasse gestoßen. Das hab ich mir als ersten Ort auf die Schatzkarte notiert. Beim nachdenken, wie Personen aussehen, hatte ich plötzlich ein Tattoo vor...

Lesen Sie weiter

Herzliches Erbarmen – und seine Folgen

Obwohl nicht auf der Schatzkarte, meinte meine Begleiterin, dass wir den auf dem Boden sitzenden Bettler am Bahnhof ansprechen sollten. Sie nahm einen 5€-Schein aus ihrem Geldbeutel, den sie dem Bettler geben wollte. Ich bemerkte Ihre Freiheit beim Geben, – und dass ich diese (noch) nicht habe. Im Gespräch stellte...

Lesen Sie weiter

“Hier bin ich…”

„Ich war zugänglich für die, die nicht nach mir fragten; ich ließ mich finden von denen, die mich nicht suchten…ich sprach: Hier bin ich! Hier bin ich!“ (Jes. 65,1) Der Gott, der Himmel und Erde gemacht hat, öffnet sein Herz, zeigt, wie es ihm geht. Ein Vater, der jeden Augenblick...

Lesen Sie weiter

“Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt…

…dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe” (Joh. 3,16) Weil das so ist, deshalb beten wir, und deshalb suchen und finden wir „Schätze“ Gottes und staunen. Manuel schreibt von letzter Woche in Nürtingen: „…heute gab es mindestens 4...

Lesen Sie weiter

Leben wird geschenkt…

Heute haben wir in Reutlingen Martin (Name geändert) wieder getroffen. Vor 3 Wochen wollte er sich noch das Leben nehmen, weil er seine Kinder seit 6 Monaten nicht sehen durfte. Heute hat er gestrahlt und erzählt, dass er seine Kinder wieder sehen darf und dass er keine Schmerzen mehr im Fuß hat....

Lesen Sie weiter