Gott hat dich gesehen!

Wir hatten „Fender“, „Königsbau“, „drei Federn“, „Frau mit schwarzen Haaren“ und „Verzweiflung“ auf unserer Schatzkarte. Ich fand es nicht gerade ungewöhnlich, dass in einem Musikgeschäft eine Fender ist. Allerdings sahs da, neben dem Musikgeschäft beim Starbucks, eine Frau mit einem Tatoo und schwarzen Haaren. Das Tatoo waren drei Federn. Sie hatte ein Top an und so konnten wir es an ihrem rechten Arm sehen. Sie war die einzige, die ich an diesem Tag in Top gesehen habe! Wir sprachen sie an und sie bekam sofort Tränen in den Augen. Ich habe so etwas noch nie gesehen!! Wir kamen genau zum richtigen Zeitpunkt! Als wir sie fragten, wofür wir beten könnten, meinte sie, sie will ein neues Leben. Sie war so verzweifelt und dann so gerührt, dass Gott sie nicht vergessen hat. Wir durften für sie beten und sie umarmen! Wie haben wir sie doch ermutigen können! Ja, Gott sieht es, wenn wir traurig sind- auch wenn wir in einem Cafe sitzen!

Simone