Gott hat uns zwei wunderbare Schätze namens Tamara und Sophia finden lassen.

Samstag, 07.09.2013, Heilbronn
Team: Simon, Andreas, Vivien und ich (Martina).

Ort war HN Innenstadt, Platz gegenüber vom Rathaus. 12 Hinweise waren zutreffend (Eis, weiße Papiereinkaufstaschen, Gleise, Eis, weißes Kleid, Rathaus = Amt/Behörde, grüner Baum, Plasterstein, Nagellack etc.).

Tamara und Sophia waren zwei junge hübsche Frauen um ca. Mitte 20. Wir hatten Tamara angesprochen, weil sie das weiße Kleid trug. Sophia hatte das Eis in der Hand. Tamara war sehr offen. Eigentlich ginge es ihr gut. Sie wünschte sich Gebet, dass es ihr weiterhin gut gehe und sie noch den richtigen Mann für´s Leben finde. Danach meldete sich Sophia, dass sie auch gern Gebet wolle. Bei ihr war es dasselbe Anliegen wie bei Tamara. Wir haben auch für sie gebetet, dass Gott ihnen zeigt, wie sehr er sie liebt. Tamara und Sophia waren beide sehr berührt und haben die ein oder andere Träne nicht zurückhalten können. Sie sagten, dass es für sie wertvoll war, uns begegnet zu sein und sie es von dem Moment an, als wir sie angesprochen hatten als positiv aufgefasst hätten. Deswegen lehnten sie unser Gespräch nicht ab. Wir durften sie auch ins Gospelforum einladen.

Martina